Modernste Software in den Unternehmen ermöglicht dem Mitarbeiter heutzutage ein Arbeiten auf den unterschiedlichsten Endgeräten – wie z.B. Tablets, Notebooks, Smartphones – und an den unterschiedlichsten Orten: im Büro, vom Home Office oder von unterwegs.

Doch wie werden die geleisteten Arbeitsstunden erfasst?

Früher reichten handgeschriebene Listen oder eine Stechuhr aus – mittlerweile gewährleistet in zukunftsorientierten Unternehmen die elektronische Zeiterfassung einen großen Freiraum zur Gestaltung von flexiblen und transparenten Arbeitszeiten.

Ein elektronisches Zeiterfassungssystem plant und protokolliert Arbeitszeiten mit geringem manuellem Aufwand und liefert wichtige Entscheidungsgrundlagen für eine erfolgreiche Unternehmensführung.

Die elektronisch Zeiterfassung – ein System von dem Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen profitieren.

Welche Vorteile bringt eine elektronische Zeiterfassung?
  • Verlässlicher und ehrlicher Nachweis der Arbeitszeiten
  • Mögliche Flexibilisierung der Arbeitszeiten (Gleitzeit, Überstunden)
  • Arbeitszeitkonten können je nach Auftragslage auf- und abgebaut werden
  • Erfassung unterschiedlicher Arbeitsunterbrechungen (private Erledigungen)
  • Erfassung und Nachweis von Fehlzeiten
  • Nachweispflicht laut Arbeitszeitgesetz bei Überstunden wird automatisch erfüllt
  • Überstunden weisen auf Unterbesetzung hin
  • Kostenersparnis durch Reduzierung des Abrechnungsaufwandes
  • Kontrollübersicht der Arbeitszeitdaten von Mitarbeitern
  • Schreib- und Rechenfehler entfallen vollständig
  • Personaleinsparung, weil Daten über Fehlzeiten, Urlaubstage, Überstunden nicht mühsam zusammengetragen werden
  • Ermittlung von Nachkalkulationsdaten für Projekte und Aufträge
  • Effiziente Lohn-und Gehaltsabrechnung
  • Mehr Übersicht, Transparenz und Sicherheit
  • Minutengenaue Arbeitszeitabrechnung
  • Automatisierte Verfahren der Abrechnung
  • Optimierung einzelner Arbeitsprozesse
Wir können Ihnen zwei Zeitwirtschaftslösungen anbieten: